Aktivitaeten
Aktivitäten: Hier einige Beispiele
➪ Arbeitsplatzverbesserung für Studierende und Lehrende

Lernen und Lehren braucht eine optisch ansprechende Umgebung. Da die öffentliche Hand die Instandhaltung der Schulen erfahrungsgemäß nicht immer gewährleisten kann, ist der Kolleg-Bund verschiedentlich mit erheblichen Finanzmitteln für nötige Renovierungsmaßnahmen eingesprungen. So konnte z.B. der Innenanstrich des Schulgebäudes komplett erneuert werden.

➪ Unterstützung von Arbeitsgemeinschaften

Eine engagierte Schule lebt auch von den außerunterrichtlichen Tätigkeiten. Arbeitsgemeinschaften und Arbeitsgruppen wurden und werden mit zum Teil erheblichen Geldmitteln unterstützt. Hierzu gehören die Sport-Ags, die AG Kolleg-Band, die WLAN-AG, etc.. Ergebnisse sind u.a. ein Computer – Support für Studierende, eine neue Schulhomepage und neue Mannschaftstrikots für die Sportlichen.

➪ Unterstützung der Werkstätten des Kollegs

Die institutionalisierten Werkstätten Kunst und Theater wurden immer wieder durch kleinere und größere Geldmittel unterstützt, so dass z.B. Rahmen für entstandene Grafiken, ein fahrbares Stativ für Videokameras und eine hinreichend große Bühne angeschafft werden konnten.

Auch die in der Cafeteria gezeigte Fotoausstellung „50 Jahre – 50 Köpfe“, die zum Jubiläum des Westfalen-Kollegs im Jahr 2011 entstand, wurde durch den Kolleg-Bund finanziell gefördert.

➪ Förderung der partnerschaftlichen Beziehungen in der EU

Der Kolleg-Bund unterstützt den Austausch mit unseren Partnerschulen, den Erwachsenenbildungsschulen in Rapla (Estland), Liepaja (Lettland) und Klaipeda (Litauen). Darüber hinaus engagierten wir uns im Rahmen verschiedener EU-Projekte des Westfalen-Kollegs. Die Pflege europaweiter Beziehungen wird auch in Zukunft ein fester Bestandteil unserer Tätigkeit sein.

➪ Förderung der schulischen Arbeit mithilfe alternativer Energien

Der Kolleg-Bund installierte 2001 mit der tatkräftigen Unterstützung von Studierenden und Lehrenden ein 5,4 kWp–Solarkraftwerk auf dem Dach des Westfalen-Kollegs. Seit dieser Zeit dient die Anlage als Anschauungs- und Studienobjekt für den Unterricht in verschiedenen Fächern.

Der Kolleg-Bund fungiert rechtlich als Betreiber der Anlage. Mittlerweile finanziert sich die Anlage selbst und wirft seit 2011 sogar Gewinne zum Wohle unserer Schule ab.

Um all dieses und noch mehr zu ermöglichen, benötigt ein Verein stets aktive und passive Mitglieder. Diese sorgen durch ihr Engagement und durch neue Ideen für eine Verbesserung der Förderung und durch ihre Mitgliedsbeiträge für das nötige Grundkapital zur Verwirklichung guter Ideen.

Die Beiträge für den Kolleg-Bund können von den Steuern abgesetzt werden. Das heißt, bis zur Hälfte des gezahlten Betrags wird vom Staat zurückerstattet.